Die interkulturelle Promotorenstelle für das Ruhrgebiet

Auf Eine Welt (im)Vest und Eine-Welt-Treffen Mittleres Ruhrgebiet 2018 

Auch auf das Eine Welt (im)Vest und Eine-Welt-Treffen Mittleres Ruhrgebiet 2018 in Gelsenkirchen gastiert ein Modul  des  „SDG-Cafés“  als Workshop für Jugendlichen und Junggeblieben. Das Treffen wurde vom Eine-Welt-Zentrum Herne, dem Deutsch-Afrikanisches Ruhr-Forum, der MÖWE Westfalen und dem Agendabüro Gelsenkirchen. Eindrücke aus dem Café…..


Zweite Ausgabe des DARF-Newsletters als Träger der interkulturellen Promotorenstelle für das Ruhrgebiet

 SDG-Café und Aktionstage

In Kooperation mit „Lalok-Libre“, das Interkulturelle Familien- Kinder- und Jugendzentrum in Gelsenkirchen und Falkenheim Akademiestr. Bochum organisierte die Interkulturelle Promotorenstelle im DARF e.V. Ausflüge mit Bildung- und nachhaltige Entwicklungsworkshop rund um „Kaffee und Fair-Trade“ für Jugendlichen und Kinder mit Migrationshintergrund aus Gelsenkirchen und Bochum.

Alex Kunkel, der Gastgeber des Workshops im „Kaffee-Garten“, Gruga-Park in Essen  zeigte den Teilnehmer*innen die Wandlung grüner, grasig riechender Kaffeebohnen zum köstlichen Getränk. Dabei werden reife Kaffeekirschen von echten Kaffeebäumen untersucht.

Die Teilnehmer erfuhren  Kultur- und Wirtschaftsgeschichte des beliebten Getränks, die mühsame Arbeit der Aufzucht, Ernte und Verarbeitung bis zur Rohkaffee-Bohne –und wie die Farmer*innen mit dem Klimawandel und Armut zu kämpfen haben.

Zum Schluss wurde Kaffee geröstet und direkt verkostet.

Mit Lalok-Libre, Gelsenkirchen

Mit Falkenheim, Akademiestr. Bochum


Besuch aus Südafrika

Anlässlich der 100. Geburtstagsfeier (posthum) von Nelson Mandela kam die Gründerin von "Iliso Care Society" in Khayelitsha Township, Cape Town, Südafrika nach Deutschland, auf Einladung der Nelson Mandela Schule in Bochum und begleitet von DARF eV.  Die Verbindung zwischen Iliso Care Society und der Nelson Mandela Schule wurde vom DARF eV im Rahmen einer Begegnungsreise im 2014 in Kooperation mit dem Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik der Ruhr-Universität Bochum initiiert. Während des aktuellen Besuchs ergeben sich einige Vernetzungs-, Kooperations-, Partnerschafts- und Projektmöglichkeiten. So unter anderen:

  1. Vernetzung mit dem Südafrika Forum NRW
  2. Initiierung einer Schulpartnerschaft zwischen einer Schule in Cape Town und der Nelson Mandela Schule in Bochum
  3. Interessenverkündung für Zusammenarbeit mit einigen Institutionen in NRW.
  4. Austauschtreff mit Engagement Global in Düsseldorf, sowie ein Besuch im Landtag
  5. Austauschtreff mit KOSA, Koordination Südliches Afrika eV
  6. Interessenverkündung an "Digital Library Projekt" von "New Generation Africa"

Hier sind nun einige Eindrücke von dem Besuch.


Auf Ruhr International 2018

DARF e.V. und die interkulturelle Promotorenstelle für das Ruhrgebiet auf Ruhr International 2018

Mit mehreren Modulen des „SDG-Cafés“ beteiligt sich DARF e.V. als Träger der interkulturellen Promotorenstelle für das Ruhrgebiet an dem Ruhr International 2018.

Das Café mit Informations- und Sensibilisierungsangebot rund um SDG hat unter anderen eine Kino-Ecke mit Filmen zu SDG-Themen, Kartenspiele zu SDG-Inhalte, Glücksradspiel von Engagement Global rund um Eine-Welt-Themen, Eins-zu-Eins- und Gruppengespräche rund um SDG-Inhalte und Eine-Welt-Themen, Kalebassenwassertrommel, kulinarische Ecke, etc.

Viele Besucher*innen ließen sich durch das Fragen-und-Antwort Spiel auf das Thema „Eine Welt“  und „SDG“ ein.

Das SDG-Café wurde mit freundlicher Unterstützung von Engagement Global durchgeführt.

Mehr zum Bericht…

Einige Eindrücke von dem SDG-Café auf Ruhr International 2018


 Beim Ball der Solidarität 2018 in Duisburg

Mit einem Modul des neuen SDG-Cafés präsentiert sich die interkulturelle Promotorenstelle für das Ruhrgebiet auf dem "Ball der Solidarität" vom "Coop Duisburg" in der alten Feuerwache in Hochfeld am 02. Juni 2018.


Erste Ausgabe des DARF-Newsletters als Träger der interkulturellen Promotorenstelle für das Ruhrgebiet

Eindrücke aus dem Dialogforum - "Entwicklungspolitische Engegements und SDG"


DARF e.V. wird Träger des Interkulturellen Promotors in NRW für die Region Ruhrgebiet

Bundesweit stärken bereits mehr als 140 Promotor*innen mit ihrer Arbeit das zivilgesellschaftliche Engagement für eine sozial gerechte und global nachhaltige Entwicklung. Sie beraten und vernetzen zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen, die sich in der Eine-Welt-Arbeit engagieren und initiieren Projekte und Aktionen, mit denen sie Alternativen für eine zukunftsfähige Gesellschaft aufzeigen. 

Einen besonderen Schwerpunkt legt das Interkulturelle Promotoren-Programm in Nordrhein-Westfalen: In sechs Regionen unterstützen und qualifizieren die interkulturellen Promotor*innen das entwicklungspolitische Engagement zu den Themen Flucht und Migration. Sie vernetzen und qualifizieren bestehende Eine Welt Initiativen und migrantisch-diasporische Organisationen, tragen gemeinsam die globalen Hintergründe von Flucht und Migration in die Öffentlichkeit und zeigen neue Perspektiven auf. 

Ziel der interkulturellen Erweiterung ist, die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte zu stärken. Durch ihr Engagement vermitteln sie ein differenziertes Bild der komplexen Thematik und tragen zu einer offenen Gesellschaft bei.

Einer der sechs interkulturellen Promotoren ist Bunmi Bolaji von DARF e.V. , zuständig für das Ruhrgebiet.

Profil von Bunmi Bolaji, der interkulturelle Promotor für das Ruhrgebiet

Mehr Informationen zum bundesweiten Promotoren-Programm finden Sie unter www.einewelt-promotorinnen.de.

-  Koordiniert vom Eine Welt Netz NRW und gefördert vom Land NRW -

            

 


 

 

Veranstaltungshinweis

Anmelden könnt ihr euch bis 20. Juni 2017 (die Platzkapazitäten sind allerdings begrenzt) hier:


 

Hip-Hop Workshops und Spass für Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund

 


 Ostern-Interkulturell

Aus der Reihe "Interkulturelle Ausrichtung der traditionellen Feste"

Forum für Familie und Integration im DARF e.V.

Osterfeier für die ganze Familie mit bunten multikulturellen Darbietungen an Musik, Kulinarisches und Spass.

Wann: 17. April 2017 (Ostermontag)

Uhrzeit: 15:00 bis 18:00Uhr

Wo: Falkenheim, Akademiestr 69, Bochum

Gefördert durch die freundliche Unterstützung des Projekts

"Farbe bekennen - Demokratie Leben"


 "Afrika TTT" 2016


 

Ruhr International 2016

Wir sind dabei..!