Eindrücke aus den Veranstaltungen

Id-Al-Fitr-Interkulturell 02. Juli 2017

Aus der Reihe:  "Interkulturelle Ausrichtung der Traditionellen Feste"


 Oster Interkulturell 17. April 2017

Aus der Reihe:  "Interkulturelle Ausrichtung der Traditionellen Feste"


- Day Bochum 2016 -

Interkultureller Dialog im migrantischen Engagement


"Mein Beruf, meine Zukunft"

Mit Ausbildung zum Erfolg!

Die Vereine DARF e.V. (Deutsch Afrika Ruhr Forum) und der Solidaritäts- und Kulturverein „Topakli“ e.V. luden zur Informationsveranstaltung für Eltern und Jugendliche, in Kooperation mit dem Elternnetzwerk NRW

(am 27. September 2015, im Q1 Bochum)


 "Südafrika - Stimmen aus dem Townships"

Begegnungsreise 2014 - Iliso Care Society & Iliso Youth Choir in Bochum

In Nelson Mandela Schule Bochum-Langendreer

Im Bahnhof Langendreer, Bochum

Beim YouthOpen - Weltkindertag2014 in Bochum


 

...darf das?

Theaterprojekt für Jugendliche

Afrikanisch? – Deutsch? – Afrodeutsch?

Kommt dir diese Frage bekannt vor?

Wir vom Deutsch Afrika Ruhr Forum in Bochum suchen Jugendliche mit afrikanischen Wurzeln, die Lust haben, sich kreativ mit dem Thema „Identität“ als junger Schwarzer Mensch in Deutschland auseinanderzusetzen und dazu gemeinsam mit 2 Theaterpädagogen ein Theaterstück zu entwickeln.

Das Theaterstück soll im Dezember 2013 im Bahnhof Langendreer in Bochum aufgeführt werden.

Wer kann mitmachen: Jugendliche mit afrikanischen Wurzeln zwischen 14 und 20 Jahren

Probentermin ist Montag, der 15.Juli 2013 um 17:30h

Wo: Falkenheim Bochum, Akademiestr. 69, 44789 Bochum

Anmeldung per Mail unter: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. ,

oder telefonisch unter: 0162-6784421

Ein Projekt des Forums für Kinder und Jugendliche im DARF e.V.

in Kooperation mit Falkenheim, Akademiestr, Bochum und Bahnhof Langendreer.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch: 

             

                                                                                                                                         

Impressionen aus dem Projekt

 

Back to top